Vereinsgeschichte

1944

Der EHC WIKI entsteht durch die Fusion des HC Kirchdorf und des SC Wichtrach. Der neu gegründete Verein sollte in den kommenden Jahrzehnten zu einer festen Grösse im nationalen Amateureishockey heranwachsen.

 

1966

Der EHC WIKI steigt in die 1. Liga auf, wo er sofort eine führende Rolle übernehmen kann.

 

1977

Der SC Gerzensee tritt zum EHC WIKI über. 1984 Es folgt die Fusion mit dem SC Münsingen und daraus entsteht der EHC WIKI-Münsingen. Seit Ende der 80er Jahre gehörte der EHC WIKI-Münsingen endgültig zu den Topadressen der 1. Liga. Mehr als 40 Jahre ohne Unterbruch an der Spitze der Liga zeichnen uns aus.

 

1996

Immer noch fehlte eine eigene Eisbahn. Zwei Projekte für eine Kunsteisbahn in Münsingen scheiterten 1972 und 1985 an politischen Widerständen. Erst im Jahre 1996 entsteht das rein privat finanzierte Sportzentrum Aaretal-Wichtrach im Sagibach in Oberwichtrach. Dadurch hat die Beliebtheit des Vereins - in der Region zwischen Bern und Thun - nochmals zugenommen. Darf der EHC WIKI-Münsingen doch heute mit stolz behaupten, zu den grössten Eishockey-Vereinen der Region Bern zu gehören.

 

1999

Der EHC WIKI-Münsingen krönt seine jahrelange und erfolgreiche Arbeit mit dem Amateur-Schweizermeister-Titel. 2009 Der EHC Wiki-Münsingen wird erneut Zentralschweizermeister.

 

2014

Der EHC Wiki-Münsingen wird nach 5 Jahren Unterbruch wieder Zentralschweizermeister und veredelt seine Saison mit dem Amateur-Vize-Schweizermeister-Titel.

 

2015

Der EHC Wiki-Münsingen wird wie in der Vorsaison Zentralschweizermeister und erreicht abermals den Amateur-Vize-Schweizermeister-Titel.

 

Mit Stolz darf der EHC WIKI-Münsingen behaupten, noch heute zu den grössten Eishockey-Vereinen in der Region Bern zu gehören.

 

design by bluesign.ch