Matchberichte

WIKI-Spektakel ohne Happy End

Wiki-Münsingen scheitert in der Swiss Regio League im Playoff-Halbfinalspiel vier an Dübendorf mit 4:5 nach Penaltyschiessen.

 

Die WIKI Fans kamen am Sonntag, 11.03.2018 nochmals in den Genuss einer nervenaufreibenden Partie mit dem schlechteren Ende für die Gastgeber. 0:3 lag WIKI nach knapp 25 Minuten zurück,

mit beeindruckender Kampfkraft kehrte unser  Team zweimal in die Partie zurück: Nach einem Time-out verkürzte WIKI vorerst innerhalb von 13 Sekunden auf 2:3, um wenig später wieder mit 2:4 ins Hintertreffen zu kommen.

 

Doch der Siegeswille war damit noch lange nicht gebrochen – es folgten im Schlussdrittel nochmals ein Doppelschlag mit zwei Powerplaytoren zum 4:4-Ausgleich, eine torlose Verlängerung von 20 Minuten und ein drama­tisches Penaltyschiessen: Wiki führte in der Glückslotterie 2:0, Dübendorf konterte mit drei Treffern zum Sieg.

«Es waren in allen Duellen kleine Fehler oder Versäumnisse, die uns die Finalqualifikation kosteten», zeigte sich der Wiki-Trainer sichtlich enttäuscht über die ­entgangene Finalissima gegen Brandis.

 

Bilanz trotzdem positiv

Das Ausscheiden ist aus der Sicht der durch Verletzungen immer wieder geschwächten WIKELER ärgerlich, vergessen darf man aber auch nicht, dass Dübendorf seit Jahren ein erfolgreicher Verein auf dieser Leistungsstufe ist. «Wenn wir mit etwas Abstand auf diese erste Saison mit nationalen Vergleichen zurückblicken, steht mehrheitlich das Positive im Vordergrund. Wir hatten Anfang Saison Mühe, den Tritt zu finden, aber wir haben uns gesteigert und zu einer schlagkräftigen Einheit gefunden», bilanziert Gerber. Das Gros des Kaders wird unter seiner Führung in die nächste Spielzeit gehen. (Berner Zeitung)

Design by bluesign.ch